"plan b-Trolley" gewinnt VCÖ-Mobilitätspreis für Vorarlberg Diesen Text vorlesen lassen

plan b TrolleyUnser Trolley hat den VCÖ-Mobilitätspreis Vorarlberg 2016 gewonnen. Weil unser Trolley erstmals "Kofferraum" für Fahrräder und Fußgänger ist, einfach in Bus und Bahn mitgenommen werden kann, für Getränkekisten-Transport verwendet werden und an Einkaufswagen gehängt werden kann. Durchdacht!

Damit noch mehr Menschen lieber per Fahrrad oder zu Fuß einkaufen gehen, haben die plan b-Gemeinden den plan b-Trolley entwickelt. Der hat nun einen Preis gewonnen: Er ist am 16. September im Landhaus von VCÖ, Landesrat Johannes Rauch und den ÖBB mit dem VCÖ-Mobilitätspreis Vorarlberg 2016 ausgezeichnet worden.

Beim Radfahren sind die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger Spitzenreiter in Österreich. 15 Prozent der Wege werden mit dem Rad zurückgelegt. Noch mehr sind es in den plan b-Gemeinden Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach, Schwarzach und Wolfurt: Hier werden ganze 21 Prozent aller zurückgelegten Wege geradelt.

Nun hat sich mit dem plan b-Trolley – dem „Kofferraum fürs Fahrrad" – ein Projekt aus den plan b-Gemeinden beim VCÖ-Mobilitätspreis Vorarlberg gegen 32 andere Projekte für klimafreundliche Mobilität durchgesetzt. Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) vergibt den Preis in Vorarlberg zusammen mit dem Land und den ÖBB, unterstützt vom Verkehrsverbund Vorarlberg und Rhomberg Bau.

plan b Trolley VCÖ Preis

Für plan b entwickelt – europaweit verkauft
Mit dem Trolley lassen sich Transporte bis zu 50 Kilo einfach zu Fuß, mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erledigen. Der plan b-Trolley ist der erste Trolley, der auch als Fahrradanhänger genutzt werden kann. Die plan b-Gemeinden unterstützen den Kauf mit rund einem Drittel der Kosten.

Entwickelt wurde der Trolley speziell für plan b vom Institut Kairos und der Firma Andersen. Zahlreiche andere Vorarlberger Gemeinden wollen das Projekt 2017 übernehmen. Wegen des großen Erfolges hat die Firma Andersen den Trolley außerdem in ihr reguläres Sortiment aufgenommen und verkauft ihn nun europaweit.

VCÖ Preisverleihung plan b

 

Fahrrad – „Fahrzeug der Zukunft"
Landesrat Rauch gratulierte den plan b-Gemeinden bei der Preisverleihung. Das Fahrrad habe das Potenzial, gerade auf kürzeren Strecken eine noch mehr genutzte Alternative zum Auto zu werden, sagte er: "Das Fahrrad wird das Fahrzeug der Zukunft werden."

Etwas lässt sich klar beobachten: Wo es eine fußgänger- und radfahrfreundliche Verkehrsplanung gibt, steigen auch mehr Menschen aufs Fahrrad statt ins Auto oder gehen einfach zu Fuß – so wie in den plan b-Gemeinden. Seit inzwischen zwölf Jahren bemühen sich Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach, Schwarzach und Wolfurt gemeinsam darum, umweltfreundliche Mobilität laufend attraktiver zu machen – und das mit messbarem Erfolg, wie etwa der hohe Radfahreranteil beweist.

zum VN_Artikel

 

 

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler