Klimawandelanpassung in der Region Diesen Text vorlesen lassen

Teilnahme am KLAR! Förderprogramm: Ergänzend zum Klimaschutz
erarbeiten die sechs plan b-Gemeinden derzeit auch Maßnahmen
zur Klimawandelanpassung

Hitzewellen, heftige Wetterereignisse, andere Folgen des Klimawandels: Laut den Klimaszenarien nehmen solche Situationen in Zukunft zu. Auch bei uns ist der Klimawandel deutlich spürbar. Damit es nicht zum Schlimmsten kommt, braucht es weiterhin viele Anstrengungen im Klimaschutz und gleichzeitig Maßnahmen, um mit den negativen Auswirkungen des Klimawandels umzugehen.
Die sechs plan b-Gemeinden erarbeiten derzeit in Zusammenarbeit mit dem Land Vorarlberg ein regionales Maßnahmenpaket, das den negativen Folgen des Klimawandels in der Region entgegenwirken soll. Unterstützt werden sie vom KLAR! Förderprogramm des Österreichischen Klima- und Energiefonds Österreich. Der Fokus in der Region liegt auf pragmatischen, wirksamen Maßnahmen, die sich aus dem gegebenen Wissen und den Erfahrungen der Gemeinden ableiten lassen.


Ergänzend zu anderen Aktivitäten auf internationaler, nationaler, Landes- und kommunaler Ebene setzen die plan b-Gemeinden in den kommenden zwei Jahren ihr Augenmerk besonders auf konkrete Maßnahmen in den folgenden Themen:
1. 800 Bäume pflanzen in der Region/für die Region
2. Mehr Lebenszeit für Bäume/Pflanzen im öffentlichen Raum
3. Naturschutzgebiete im Klimawandel
4. Kleingewässer: Renaturierung und Retention
5. Trinkbrunnen-Netz (re-)aktivieren
6. Klimafittes Bauen öffentlich, privat
7. Klimafitte Bushaltestellen
8. Temperaturmessungen in den Gemeinden
9. Katastrophenschutzpläne aktualisieren
10. Infotag Klimawandel/-anpassung/Katastrophenschutz

Factsheet Klima plan b
Die ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) stellt für jede KLAR! Modellregion ein Klima-Factsheet zur Verfügung. Das vierseitige Factsheet enthält Informationen über den Zustand und die Veränderung des Klimas in der Region.

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler