Tipps für Radfahrer im Winter Diesen Text vorlesen lassen

von Martin Pfanner, Kuratorium für Verkehrssicherheit

 

Fahrrad im WinterDanke - immer mehr Radfahrer sind auch bei Schnee und Minusgraden unterwegs. Die plan b Gemeinden und das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) haben spezielle Tipps für Sie:

  • Funktionierende Lichtanlage: Sehen und gesehen werden ist lebenswichtig im Straßenverkehr. Da bei vielen Fahrrädern die Beleuchtung eine Schwachstelle ist, empfehlen wir: Machen Sie sich zusätzlich mit Reflexmaterial – Arm- oder Beinbändern, Aufkleber, Weste,... sichtbar. Viele Autofahrer rechnen im Winter nicht mit Radfahrern, deshalb ist es besonders wichtig, sich sichtbar zu machen.
  • Langsamer fahren: Je rutschiger der Untergrund, desto länger ist der Bremsweg. Bei Regen, Schnee und Eis ist der Bremsweg für Radfahrer (wie für Motorisierte) länger.
  • Bremszüge gut einfetten: Zum sicheren Anhalten sind gut funktionierende Bremsen notwendig und diese müssen gut gewartet werden. Gut dosierbare Bremsen sind Voraussetzung für gefühlvolle Bremsmanöver.
  • Schaltung schmieren: Auch die Schaltung sollte gut geschmiert werden. Trotzdem muss bei eisiger Kältespeziell bei den ersten Kilometern damit gerechnet werden, dass die Kette beim Umspringen Probleme macht.
  • Sattel tiefer stellen: Stellen Sie den Sattel etwas tiefer, damit Sie mit beiden Beinen den Boden bequem erreichen können.
  • Weniger Reifendruck: Lassen Sie etwas Luft aus den Reifen, dadurch erhöht sich der Straßenkontakt der Reifen.
  • Achten Sie darauf, dass der Seitenblick frei bleibt – speziell bei Kapuzen. Selbstverständlich sollte auch der Helm als Schutz im Winter bei keinem Radfahrer fehlen.

 

Motorisierte Verkehrsteilnehmer sollten berücksichtigen:

  • Auch bei Radfahrern ist der Bremsweg bei Nässe und Schnee länger als bei trockener Fahrbahn.
  • Bitte lassen Sie beim Überholen der Radfahrer ausreichend Sicherheitsabstand zum Radler. Der überholte Radfahrer könnte auf der nassen oder eisigen Fahrbahn ins Rutschen kommen.
  • Partnerschaftliches Verkehrsverhalten und defensive Fahrweise aller Lenker sind speziell bei winterlichen Fahrbedingungen Voraussetzung für unfallfreies Fahren und helfen, dass alle Verkehrsteilnehmer sicher nach Hause kommen.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler