Route Inhalt
Die Route

Schnifis Talstation SeilbahnBregenz vorarlbergmuseum

5min Radfahren, 59min Bus&Bahn, 5min zu Fuß
ca. 50km
0,68kg Co2
9,70 Euro Einzelfahrt*
5min
mit dem E-Bike von Schnifis zur Bushaltestelle Schlins Postamt
12min
mit dem Bus Linie 93 von Schlins Postamt nach Frastanz Bahnhof
7min
40min
mit dem Rex von Frastanz Bahnhof nach Bregenz Hafen
5min
Spaziergang vom Hafen zum Workshop im vorarlbergmuseum

*Alle Protagonist:innen in dieser Mobilitätsgeschichte besitzen ein Klimaticket VMOBIL.

schließen
Inhalt
schließen
Buslinien 93, 94 und 96 binden tagsüber den Walgau an die schnellen REX-Züge

"Die Zeitersparnis macht's möglich."

Ein - fast - normaler Arbeitstag im Leben von Marcus Naumann, Betriebsleiter Schnüfner Bähnle: Er beginnt frühmorgens in Schnifis, macht Zwischenstopp in Schlins, bringt eine interessante Begegnung unterwegs und endet bei einem spannenden Workshop in Bregenz. In einer weiteren Hauptrolle: die Busline 93 mit ihrer formidablen Anbindung an den REX-Zug in Frastanz, die eine effiziente Terminplanung mit den Öffis über die Grenzen des Walgaus hinaus möglich machen.

Inhalte & Route
Alle Fotos: Patricia Keckeis

Die Buslinien 93, 94 und 96 mit ihrer direkten Anbindung an die schnellen und bequemen REX-Züge an den Bahnhöfen in Frastanz bzw. Nenzing machen es für Walgauer:innen einfach möglich, private und berufliche Wege mit den Öffis zurückzulegen.

Immer öfters entscheidet sich auch Marcus Naumann, Betriebsleiter des Schnüfner Bähnles, das Auto stehen zu lassen – gerade auch für Termine, die außerhalb des Walgaus liegen. Denn je nach Strecke kann man auf dem Hin- und Rückweg bis zu einer halben Stunde Zeit gewinnen.

Die gute Rex-Anbindung bedeutet für mich eine schnelle Verbindung in die Städte, wo ich viele Termine habe. Die Zeitersparnis gegenüber der S-Bahn ist enorm. So kann ich berufliche Termine auch ohne Auto effizient planen.
Marcus Naumann

Ein - fast - normaler Arbeitstag

Start: Talstation Schnüfner Bähnle in Schnifis

Marcus Naumann ist Betriebsleiter der Schnüfner Seilbahn. Für ihn hat moderne Mobilität viele Gesichter.

Der Arbeitstag beginnt für Marcus Naumann frühmorgens in Schnifis. Nach ein paar Erledigungen im Büro macht er sich mit dem E-Bike auf den Weg nach Schlins. "Aktuell stehen die Räder der Seilbahn still. Da merkt man erst, wie wichtig Mobilität ist, wenn sie nicht mehr gegeben ist."

 

Marcus nutzt oft sein E-Bike, wenn er Erledigungen in der Nähe hat oder einen Bus oder Zug erreichen möchte.
Die 5 Minuten von Schnifis nach Schlins sind ein einziger Genuss - für Körper und Seele. (Wer sich fragt: Marcus' Rad hat keine geölten Ketten, deshalb ist die Fahrt mit Anzughose kein Problem.)
Marcus nutzt seinen Weg, um beim Gemeindeamt in Schlins eine Sendung einzuwerfen.

Eine kurze Busfahrt nach Frastanz

Die Buslinie 93 bringt Marcus von Schlins zum Bahnhof Frastanz.
Fürs Foto wurde ausnahmsweise kurz auf die Maske verzichtet.

Direkter Umstieg in den REX-Zug nach Bregenz

Dort wartet bereits Eva-Maria Hochhauser, die Geschäftsführerin der Regio Walgau. Es geht mit dem REX nach Bregenz, wo ein gemeinsamer Workshop auf dem Programm steht.
Der Umstieg vom 93er in den REX erfolgt in wenigen Minuten. Also besser nicht auf dem Weg zum Bahnsteig ins Tratschen kommen!
Im Zug nach Bregenz wird der gemeinsame geschäftliche Termin vorbesprochen.
Ob man aus dem Fenster schaut und die Landschaft genießt, Mails bearbeitet oder liest: Die Zeit, die man im Zug entspannt verbringen kann, ist immer besser genutzt als im Auto, das im Stau steht.“
Eva-Maria Hochhauser
Die Fahrt mit dem REX dauert ca. 40min.

Ziel: Workshop mit der "Projektschmiede" in Bregenz

Die "Projektschmiede": Mobilität in Zukunft

Bei der "Projektschmiede" bringen Menschen aus ganz Vorarlberg Ihre Ideen und Expertise ein. 

 

Lieber Marcus, liebe Eva-Maria, vielen Dank, dass wir euch begleiten durften!

Die Buslinien 93, 94 und 96

Gewinnspiel "Klimaticket VMOBIL"

Die Buslinien 93, 94 und 96 ermöglichen einen direkten Umstieg auf die schnellen REX-Züge. Beantworten Sie unsere Frage und mit etwas Glück gewinnen Sie eines von zehn Klimatickets VMOBIL!