Spielregeln

Für ein konfliktfreies und gutes Miteinander im öffentlichen Verkehr braucht es - wie in anderen Bereichen des Lebens, wo viele Menschen aufeinandertreffen - ein gewisses Maß an Rücksicht und klare Regeln für alle Situationen. 

Bitte beachten Sie, dass es verboten ist, 

  • die öffentlichen Verkehrsmittel zu beschädigen und/oder zu beschmutzen,
  • zu lärmen und/oder zu musizieren,
  • zu betteln und/oder Waren anzubieten,
  • Alkohol zu konsumieren,
  • zu rauchen (auch z.B. E-Zigaretten und dergleichen zu dampfen).
  • Fahren ohne Fahrschein

    Fahrgäste, die keinen gültigen Fahrausweis mit sich führen und somit als Schwarzfahrer bei Kontrollen angetroffen werden, werden mit einem erhöhten Beförderungsentgelt belangt.

    Dieses ist vor Ort oder innerhalb von 48 Stunden zu bezahlen. Bei einer nachträglichen Bezahlung wird zusätzlich eine Gebühr von 30 Euro in Rechnung gestellt. Für Mahnspesen werden 7 Euro verrechnet.

    • Jugendliche bis 14 Jahre werden mit einem erhöhten Beförderungsentgelt in Höhe von 15 Euro belangt.
    • Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahre werden mit einem erhöhten Beförderungsentgelt von 30 Euro belangt. 
    • Fahrgäste ab 19 Jahre werden mit einem erhöhten Beförderungsentgelt von 105 Euro belangt. 
    • Bei der Beförderung von Fahrrädern oder Hunden ohne gültigen Fahrausweis wird der Fahrgast mit einem erhöhten Beförderungsentgelt in Höhe von 15 Euro belangt.
    • Kann bei einer Kontrolle kein gültiger Fahrausweis (Jahreskarten, Schüler/Lehrlingsfreifahrausweise, Freizeittickets) vorgewiesen werden, beträgt die Bearbeitungsgebühr zur Identifizierung 7 Euro. Volksschüler sind von dieser Regelung ausgenommen.
  • Verlust von nichtübertragbaren Fahrscheinen (Jahreskarten):
    • Die Kosten für die Ersatzausstellung und Tausch von Jahreskarten Schüler/Lehrlingsfreifahrtstickets oder Freizeittickets betragen 7 Euro.
    • Fahrgäste ab 18 Jahren, die ihren Fahrschein verloren haben, bitten wir in eine unserer Servicestellen zu kommen und dort eine Verlustanzeige auszufüllen. Bitte unbedingt einen Ausweis mitbringen! Die Bearbeitungsgebühr beträgt 7 Euro.
    • Jugendliche bis einen Tag vor dem 18. Geburtstag kommen bitte gemeinsam mit einem Elternteil in eine unserer Servicestellen und füllen eine Verlustanzeige aus (die Unterschrift des Erziehungsberechtigten wird benötigt!). Bitte unbedingt ein Foto und einen Ausweis mitnehmen. Die Bearbeitungsgebühr beträgt 7 Euro.
    • Achtung: Übertragbare Jahreskarten werden bei Verlust nicht ersetzt.
  • Mitnahme von Hunden

    Hunde benötigen ein Ticket (siehe Tariftabelle) und müssen mit Leine und Maulkorb gesichert sein. 

    Unentgeltlich und ohne Maulkorb und Leine ist eine Hundemitnahme möglich: 

    • Wenn der Hund in einem geschlossenen Behältnis befördert wird (Achtung: der Transport in einer offenen Handtasche ist nicht erlaubt!) 
    • Für Partnerhunde für Menschen mit Behinderung
    • Für Blinden-, Führ- und Assistenzhunde