150 Jahre Bahn in Vorarlberg: Gespräch mit Ing. Lothar Beer

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "150 Jahre Bahn in Vorarlberg":

„Eine mächtige Pulsader, feurig und siedewallend“- 150 Jahre Eisenbahn in Vorarlberg

Freitag, 21. Oktober 2022, 17 Uhr
vorarlberg museum, Bregenz 
Freitags um 5 – Landesgeschichte im Gespräch

Eintritt frei, gratis An- und Abreise mit Bus und Bahn (siehe Veranstaltertickets unten)

Die Freude war groß, als die „k.k. privilegierte Vorarlberger Bahn“ am 1. Juli 1872 ihren Betrieb zwischen Lochau und Bludenz aufnahm. Doch in Wirklichkeit war Vorarlberg damit ein Nachzügler, denn in den Nachbarregionen fuhren die Züge zu diesem Zeitpunkt schon seit 20 Jahren. Und es dauerte auch noch bis Herbst 1872, bis Vorarlberg an das internationale Bahnnetz angeschlossen wurde – und noch weitere 12 Jahre, bis die Verbindung zum Rest der Monarchie hergestellt war. Über die treibenden Kräfte und die Widerstände, die technischen Anforderungen und die internationalen Verhandlungen berichtet Lothar Beer, Autor mehrerer Bücher über die Vorarlberger Eisenbahn-Geschichte.

Gespräch mit Ing. Lothar Beer im Rahmen der Reihe Freitags um 5, moderiert von Dr. Markus Barnay

 

Veranstaltertickets ausstellen

Anzahl Erwachsene
Anzahl Kinder

Wichtige Informationen

  • Folgende Daten müssen korrekt sein: Vorname/Nachname, PLZ/Ort, Abfahrtsort und genaue Abfahrtshaltestelle des Verbundraums Vorarlberg (siehe Zonenplan)
  • Tickets, die nicht korrekt ausgefüllt sind, haben keine Gültigkeit. Bei Zuwiderhandlung fahren Sie ohne gültige Ticket, die bei Kontrollen als Schwarzfahren behandelt werden! 
  • Das Ticket gilt für den direkten (kürzesten) Weg von der Abfahrtshaltestelle zur Veranstaltung und retour.
  • Jedes Ticket ist ein Unikat mit laufender Nummer und einem generierten QR-Code.
  • Die persönlichen Daten müssen mit einem amtlichen Lichtbildausweis übereinstimmen.
  • Wer sein Gratis-Ticket kopiert, fälscht oder anderweitig manipuliert, macht sich wegen Dokumentenfälschung strafbar.