Sparkasse 3-Länder-Marathon

Beim Sparkasse 3-Länder-Marathon starten in Lindau rund 5.000 Läufer:innen unterstützt von 800 Helfer:innen. Die Marathonstrecke führt vor tausenden Zuschauern entlang des Seeufers nach Bregenz, vorbei an der Festspielbühne nach Hard, Fußach, Höchst, nach St. Margrethen in der Schweiz und wieder zurück nach Bregenz. Die Strecke durch drei Länder macht den Sparkasse-Marathon weltweit einzigartig.

Foto: Walser

Gratis An- und Abreise mit Bus & Bahn

Damit die An- und Abreise sowohl für Läufer:innen als auch Besucher:innen stressfrei und komfortabel ist, bietet der Veranstalter am 09.10. ("vorarlberg bewegt" Kindermarathon) und am 10.10. in Kooperation mit dem Verkehrsverbund Vorarlberg (VVV) die Gratisfahrt mit Bus und Bahn aus ganz Vorarlberg und im Bahnverkehr von/zu den Grenzbahnhöfen Lindau (D), St. Margrethen, Buchs (CH) und St. Anton a. Arlberg an.

Als Fahrschein gilt das gratis Veranstalterticket sowohl in gedruckter Form als auch am Handy ohne Ausdruck.

Für Läufer:innen gilt zusätzlich ihre Startnummer als Fahrschein. 

Sonderzüge wegen Streckensperre Bregenz – Lindau für Marathon

Zum Start des 3-Länder-Marathon verkehren - trotz baubedingter Streckensperre vom 4.10. – 19.10. - drei Sonderzüge von Bregenz Bhf. - Lindau-Reutin Bhf. Von Reutin ist der Startbereich in 10 bis 15 Minuten zu Fuß erreichbar. Auch Shuttlebusse fahren bis zum 1. Kreisverkehr auf der Insel. Der übliche Bus-Schienenersatzverkehr kann an diesem Tag zeitweise nicht bis Lindau-Insel verkehren. Sämtliche Züge bzw. Ersatzmaßnahmen werden zeitgerecht auf der elektronische Fahrplanauskunft Scotty und vmobil.at/routen oder auf der cleVVVer-mobil-App veröffentlicht.

Veranstaltertickets ausstellen

Anzahl Erwachsene
Anzahl Kinder

Wichtige Informationen

  • Folgende Daten müssen korrekt sein: Vorname/Nachname, PLZ/Ort, Abfahrtsort und genaue Abfahrtshaltestelle des Verbundraums Vorarlberg (siehe Zonenplan)
  • Tickets, die nicht korrekt ausgefüllt sind, haben keine Gültigkeit. Bei Zuwiderhandlung fahren Sie ohne gültige Ticket, die bei Kontrollen als Schwarzfahren behandelt werden! 
  • Das Ticket gilt für den direkten (kürzesten) Weg von der Abfahrtshaltestelle zur Veranstaltung und retour.
  • Jedes Ticket ist ein Unikat mit laufender Nummer und einem generierten QR-Code.
  • Die persönlichen Daten müssen mit einem amtlichen Lichtbildausweis übereinstimmen.
  • Wer sein Gratis-Ticket kopiert, fälscht oder anderweitig manipuliert, macht sich wegen Dokumentenfälschung strafbar. 
Foto: Walser