Wichtige Fragen und Antworten

Wie können wir helfen?

Das neue PLUS

  • Was ist das Plus?

    Beim Erwerb oder einer Verlängerung eines Klimaticket VMOBIL erhältst du dein persönliches Plus. Wähle aus diesen 4 attraktiven Angebot:

    • VMOBIL Radbox für 1 Jahr
    • Fahrtguthaben im Wert von ca. 90 Euro für caruso carsharing
    • 90 Euro FAIRTIQ Guthaben zum Verschenken
    • Sofortrabatt in der Höhe von maximal 52 Euro

    Diese konkreten Plus-Angebote gelten für das KlimaTicket VMOBIL Classic. Das Plus für alle weiteren Karten-Kategorien findest du hier:

    Kartenkategorie Preis Plus
        VMOBIL Rad caruso carsharing FAIRTIQ Guthaben Sofortrabatt
    KlimaTicket Classic 421 Euro

    1 Jahr

    Wert: ca. 90 Euro

    Fahrtguthaben

    Wert: ca. 90 Euro*

    90 Euro 52 Euro
    KlimaTicket Senior / Partner / Spezial 296 Euro

    9 Monate

    Wert: ca. 60 Euro

    Fahrtguthaben

    Wert: ca. 60 Euro*

    60 Euro 35 Euro
    KlimaTicket Jugend / Eco / FS 222 Euro

    6 Monate

    Wert: ca. 45 Euro

    Fahrtguthaben

    Wert: ca. 45 Euro*

    45 Euro 26 Euro
  • Tarifkategorien Plus: Welcher Rabatt bzw. welches Mobilitätsguthaben steht mir zu?

    Abhängig von deiner Tarifkategorie erhältst du folgendes Plus:

    Kartenkategorie Preis Plus
        VMOBIL Rad caruso carsharing FAIRTIQ Guthaben Sofortrabatt
    KlimaTicket Classic 421 Euro

    1 Jahr

    Wert: ca. 90 Euro

    Fahrtguthaben

    Wert: ca. 90 Euro*

    90 Euro 52 Euro
    KlimaTicket Senior / Partner / Spezial 296 Euro

    9 Monate

    Wert: ca. 60 Euro

    Fahrtguthaben

    Wert: ca. 60 Euro*

    60 Euro 35 Euro
    KlimaTicket Jugend / Eco / FS 222 Euro

    6 Monate

    Wert: ca. 45 Euro

    Fahrtguthaben

    Wert: ca. 45 Euro*

    45 Euro 26 Euro
  • Wieso erhalte ich nicht den vollen Rabatt von 52 Euro bzw. das volle Plus von ca. 90 Euro?

    Die Höhe des Plus ist produktabhängig und nur für den Geltungsbereich maximo erhältlich.

  • Wie komme ich zu meinem Plus?

    Wenn du bereits ein Klimaticket VMOBIL hast und dieses verlängert werden soll, registriere dich in unserem VMOBIL Kundenportal und triff dort deine Wahl! Dein Gutscheincode wird direkt im Kundenportal generiert. Alternativ kannst du den Sofortrabatt wählen.

    Wenn du noch kein Klimaticket VMOBIL hast, besuche ebenfalls das VMOBIL Kundenportal, wähle die Option „Ich bin Neukunde“ und klicke auf „neues Klimaticket VMOBIL bestellen“.

    Hast du die VMOBIL Radbox als Plus gewählt? Dein Guthaben, das du zur Auswahl im Kundeportal erhältst, kannst du auf vmobil.at/radbox bei der Buchung deiner gewünschten Radbox im Zahlungsprozess einlösen: Einfach bei der Buchung unter Dauer das Mobilitätsguthaben (Gutschein) wählen, das dir zusteht und nach Eingabe der Zahlungsmethode deinen Gutscheincode eingeben. 

    Hast du das Mobilitätsguthaben für caruso carsharing gewählt, hinterlege dieses auf deinem Profil bei carusocarsharing.com. Einloggen kannst du dich mit den gleichen Zugangsdaten wie im VMOBIL Kundenportal.

  • Gibt es das Plus auch für Jahreskarten domino?

    Nein. Das Mobilitätsguthaben gibt es ausschließlich für das Klimaticket VMOBIL (Geltungsbereich maximo).

  • Wann muss ich mich entscheiden, welches Plus ich wählen möchte?

    Möchtest du den Sofortrabatt nutzen, so musst du das direkt entscheiden, da dieser direkt vom Ticketpreis abgezogen wird.

    Entscheidest du dich für ein anderes Plus, so hast du 365 Tage - so lange, wie dein Klimaticket VMOBIL gültig ist – dein Plus im VMOBIL Kundenportal auszuwählen und einzulösen.

  • Ich habe mein Klimaticket VMOBIL bereits bekommen und erst jetzt vom Plus-Angebot erfahren. Ist es jetzt verloren?

    Nein, natürlich nicht. Wenn du den vollen, nicht rabattierten Preis für dein Klimaticket VMOBIL bezahlt hast, kannst du auch im Nachhinein im VMOBIL Kundenportal neben deinen Produkten auch dein gewünschtes Plus auswählen.

  • Was mache ich mit einem FAIRTIQ Guthaben als Plus, wenn ich doch schon ein Klimaticket besitze?

    Das FAIRTIQ Guthaben ist dazu gedacht, dass du es an Freunde oder Bekannte weiterschenken kannst, die noch kein Klimaticket haben. So kannst du anderen eine Freude machen und ihnen die Vorteile des ÖPNV zeigen. Mit FAIRTIQ ist es ganz einfach, eine Fahrkarte zu lösen und mit Bus und Bahn unterwegs zu sein.

Klimaticket VMOBIL

Eines für alle: das Klimaticket Ö

  • Klimaticket Österreich

    Mit dem Klimaticket Ö ist es möglich, ein Jahr alle Linienverkehre in einem bestimmten Gebiet zu nutzen: regional, überregional und österreichweit. Alle aktuellen Infos zum Klimaticket Ö finden Sie immer aktuell hier

FAIRTIQ

VMOBIL

  • Was ist das VMOBIL Kundenportal und welche Funktionen stehen wir dort bereit?  

    Als VVV-JahreskartenbesitzerIn können Sie sich mit Ihrer Kartennummer und Ihrem Geburtsdatum in unserem Kundenportal ganz einfach online registrieren und weitere Mobilitätsmodule wie CARUSO Carsharing oder Ihre VMOBIL Radbox auf Ihre Karte buchen. Ihre VVV-Jahreskarte wird damit zur VMOBIL Card - Ihre persönliche Eintrittskarte in die Welt moderner Mobilität.

    Das Kundenportal bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit, Ihre persönlichen Daten (Adresse, Telefonnummer, Mailadresse und Profilbil) selbst zu verwalten und wird laufend um weitere nützliche Features erweitert. 

  • Was ist eine VMOBIL Radbox und wie kann ich sie buchen?

    VMOBIL Radboxen sind einfach zu bedienende geschlossene Radabstellplätze, die Ihr Rad bestens schützen. Sie sind aus hochwertigem feuerverzinkten und pulverbeschichteten Stahl hergestellt und mit einem elektronischem Schließsystem versehen. Jede Box ist eine Einzelbox und kann separat gebucht und bedient werden. Mit E-Lademöglichkeit, Innenbeleuchtung und Stauraum für Helm und Regenbekleidung sind sie hochwertige Fahrradgaragen direkt am Bahnhof. 

    Schrittweise werden Bahnhaltestellen in Vorarlberg mit den neuen VMOBIL Radboxen ausgestattet. Aktuell (Stand Jänner 2023) gibt es VMOBIL Radbo-Anlagen in folgenden Gemeinden:

    • Altach
    • Hohenems
    • Lauterach
    • Lauterach Unterfeld
    • Lustenau
    • Rankweil
    • Schlins-Beschling

    So nutzen Sie die VMOBIL Radbox: 

    • Als Klimaticket VMOBIL-Besitzer:in registrieren Sie sich zunächst im VMOBIL Kundenportal, wählen das Modul VMOBIL Radbox und Ihre Jahreskarte wird dadurch zur VMOBIL Card. Anschließend buchen Sie auf der Buchungsplattform die gewünschte VMOBIL Radbox für einen beliebigen Zeitraum: tage-, wochen-, oder jahresweise. Während der Buchungsdauer können Sie die Radbox so oft öffnen und schließen wie Sie möchten. Zum Öffnen Ihrer VMOBIL Radbox können Sie dann stets Ihr Klimaticket VMOBIL verwenden, die nun Öffi-Jahreskarte und Radbox-Schlüssel in einem ist. 
    • Kund:innen, die keine Jahreskarte besitzen, registrieren sich direkt auf der Buchungsplattform und erhalten dann per Mail einen Code, mit dem sich die Radbox ebenfalls öffnen lässt. 

    Die VMOBIL Radbox: So geht's

Bus & Bahn

Fahrscheine

  • Wo kann ich mein Ticket kaufen?

    Einzel-, Tages-, Wochen- und Monatskarten können in jedem Bus beim Automaten oder Fahrpersonal sowie an den ÖBB Automaten an den Bahnhöfen in Vorarlberg gelöst werden. Bitte beachten Sie, dass nur in bar mit der nächst größten Banknote bezahlt werden kann. Zudem erhalten Sie die Tickets in all unseren Servicestellen.
    Jahreskarten können Sie bequem online beantragen oder ebenfalls in einer unserer Servicestellen erwerben.

  • Kann ich meinen Fahrschein auch schon vorab kaufen?

    Tages-, Wochen, und Monatskarten können auch vorab ausgestellt und mit dem gewünschten (Start)-Datum versehen werden. Einzelfahrten können nur am Tag der Fahrt ausgestellt werden. 

  • Wie lange ist mein Fahrschein gültig?

    Alles Wissenswerte zu Einzel-, Tages-, Wochen-, Monats- und Jahreskarten hier

Beförderung von Tieren, Fahrrädern und sonstigen Begleitmitteln?

  • Darf ich meinen Hund mitnehmen?

    Hunde dürfen unter bestimmten Voraussetzungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln mitfahren. Grundsätzlich gilt für alle kleinen und großen Hunde Maulkorb- und Leinenpflicht! Die Beförderung von kleinen, ungefährlichen Tieren erfolgt unentgeltlich (siehe §40 Kraftfahrlinien-Beförderungsbedingungen Kfl-BefBed). Für größere Hunde gelten die Regelungen in §38 und §39 Kfl-BefBed. Hier werden Tages-, Wochen-, Monats- und übertragbare Jahreskarten benötigt. Die Fahrscheine berechtigen zur Mitnahme auf allen Verbundlinien. Blinden-, Führ-, Assistenz- und Partnerhunde sind von der Maulkorb- und Leinenpflicht ausgenommen und werden unentgeltlich befördert. Weitere Infos finden Sie hier.

  • Fahrräder, Falträder, Scooter: Welche Regeln gelten bei einer Mitnahme in Bus und Bahn?

    Bahn: Falträder und Scooter können in gefaltetem Zustand (dann gelten sie als Handgepäck) gratis transportiert werden. Für Fahrräder, die nach den Beförderungsbedingungen der Schienenverkehrsunterehmen transportiert werden, werden Tages-, Wochen-, Monats- und übertragbare Jahreskarten ausgegeben. Diese Verbundfahrscheine berechtigen zur Mitnahme von jeweils einem Fahrrad in den dafür ausgewiesenen Nahverkehrszügen im Geltungsbereich des VVV (siehe jeweils gültiger Fahrplan). 

    Bus: Für die Beförderung von Fahrrädern auf Buslinien gelten gesonderte Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen. Die Fahrradmitnahme im Bus ist ausnahmslos verboten. Die Fahrradmitnahme am Bus ist nur möglich, wenn dieser über einen Heckträger bzw. Fahrradanhänger verfügt. Die für Bus und Bahn gültige Fahrrad-Tageskarte kostet 7 Euro. Fahrräder, die aufgrund ihres Gewichts oder ihrer Abmessungen für Fahrradheckträger oder Fahrradanhänger nicht geeignet sind (z.B. Sonderfahrräder, Fahrräder über 27,5 Zoll etc.) können nicht befördert werden, sofern auf einzelnen Linien nichts Anderweitiges definiert ist. Dies gilt auch für E-Bikes. 

    Weitere Infos hier

  • Darf ich meinen Kinderwagen in Bus und Zug mitnehmen?

    Sofern im jeweiligen Bus oder Zug genügend Platz vorhanden ist, können Kinderwägen zu jeder Zeit gerne kostenlos transportiert werden. 

Fahrscheinverlust

  • Was mache ich, wenn ich mein Ticket verloren habe bzw. wenn es gestohlen wurde?

    Bei personifizierten, nicht übertragbaren Jahreskarten ist es jederzeit möglich, ein Ersatzticket zu erhalten. Bitte komme hierfür in einer unserer Servicestellen vorbei und fülle vor Ort eine Verlustbestätigung aus. Für das Duplikat wird eine Bearbeitungsgebühr von sieben Euro in Rechnung gestellt. Bei minderjährigen Schüler:innen bzw. bei Lehrlingen bedarf es der Unterschrift eines Erziehungsberechtigten. Weitere Infos zum Verlust eines Fahrscheins hier

Fahrscheinkontrollen

Schüler:innen und Lehrlinge

Gruppenanmeldung

  • Warum soll ich meine Gruppenfahrt anmelden?

    Gruppen ab zehn Personen (z.B. Schulklassen oder Vereine) können ihre Fahrten mit Bus und Bahn voranmelden. Eine Gruppenanmeldung hilft uns, gegebenenfalls eine Kapazitätsaufstockung zum normalen Bus- und Bahnverkehr zu ermöglichen. Gruppen, die ohne Anmeldung unterwegs sind, kann der Einstieg verweigert werden, wenn die maximale Kapazität des Fahrzeuges erreicht ist und die Sicherheit durch weitere Fahrgäste nicht mehr gewährleistet werden könnte.

  • Gilt meine Gruppenanmeldung als Sitzplatzreservierung und/oder Fahrschein?

    Die Anmeldung beinhaltet das Recht auf Beförderung, jedoch nicht auf einen Sitzplatz. Es wir außerdem ein gültiges Ticket benötigt.

  • Welche Ermäßigungen gibt es für Gruppen?

    Gruppen ab drei Personen (alle Vollzahler) erhalten Tageskarten zu einem ermäßigten Tarif (ca. 30% reduziert auf Vollpreis).  

  • Welche Vorlaufzeiten muss ich beachten?

    Anmeldungen bis 39 Personen müssen mindestens zwei Werktage vor Fahrtantritt und vor 12:00 Uhr einlangen. Ab 40 Personen gilt eine Vorlaufzeit von acht Kalendertagen. Aus verwaltungstechnischen Gründen können wir Gruppenanmeldungen frühestens drei Wochen vor der geplanten Reise bearbeiten.

  • Warum kann ich eine Gruppenfahrt erst ab 07:45h anmelden?

    Gruppenfahrten sind aufgrund der morgendlichen Kapazitätsspitzen (Schüler- und Pendlerverkehr) nicht vor 07:45 Uhr möglich.

  • Wird meine Gruppenanmeldung bestätigt?

    Direkt nach der Anmeldung erhältst du ein Bestätigungsmail. Wir bitten dich, dieses bei Fahrtantritt der/dem Lenker:in vorzuweisen. Sollte deine Gruppenfahrt aus Kapazitätsgründen oder anderen Gründen nicht möglich sein, erhältst du ehestmöglich eine Information per E-Mail. 

  • Wen kontaktiere ich, wenn ich meine Gruppenanmeldung stornieren möchte?

    Wir bitten um Verständnis, dass Gruppenanmeldungen grundsätzlich verbindlich sind. Wir akzeptieren jedoch Abmeldungen bis spätestens 07:30 Uhr des angemeldeten Reisetages. Danach behalten wir uns vor, die Kosten zur Gänze zu verrechnen. Eine Stornierung ist nur über Klick auf den Storno-Link im Bestätigungsmail, das du direkt nach der Anmeldung erhalten hast, möglich. 

  • Muss ich Musikinstrumente oder andere große Gepäckstücke anmelden?

    Wir bitten dich, uns darüber zu informieren, wenn du auf deiner Gruppenfahrt mit großen Gepäckstücken reisen möchtest (z.B. Musikinstrumente oder Rodel etc.). Schicke uns dazu bitte ein Mail an info@vmobil.at

Fahrplan/Fahrplanauskunft/cleVVVer mobil App/Haltestelleninfo

  • Warum kann es vorkommen, dass in der online Fahrplanauskunft bzw. in der cleVVVer mobil App eine Verbindung nicht vorgeschlagen wird, die im Fahrplanbuch angeführt wird?

    Die digitale Fahrplanauskunft sucht grundsätzlich nach den schnellsten Fahrten von A nach B. Dazu verwendet das Programm die vorhandenen Fahrplandaten der benötigten Linien, sucht ideale Umsteigepunkte und kommt so zu einem Ergebnis. In diesem Ergebnis können manchmal einzelne Fahrten fehlen, weil es eine andere, schnellere Verbindung gibt - die über eine andere Strecke führen kann. Das kann den Eindruck erwecken, dass gegenüber dem Linienfahrplan ein Fehler vorhanden ist.

  • Wie verlässlich sind die angegebenen Umsteigemöglichkeiten in der Fahrplanauskunft?

    Wir bemühen uns sehr, realistische Umsteigezeiten vorzusehen. Trotzdem können Verspätungen dazu führen, dass die Weiterfahrt nicht mit dem angegebenen Verkehrsmittel möglich ist. Wenn eine angegebene Umsteigemöglichkeit häufig nicht funktioniert, kontaktiere uns bitte über unser Kontaktformular

  • Wie verbindlich sind die angegebenen Fahrzeiten?

    Es gibt keinen Anspruch auf exakte Einhaltung der Fahrzeiten. Unvorhersehbare Ereignisse wie Unfälle, technische Mängel oder Stau können zu Verspätungen führen. Wir bitten um Verständnis. 

  • Wieso bleibt der Minuten-Countdown an der Haltestelle manchmal über mehrere Minuten gleich?

    Jedes Fahrzeug übermittelt mittels GPS in regelmäßigen Abständen seine Position. Hieraus wird der aktuelle Abstand zur Haltestelle ermittelt. Unter Berücksichtigung der durchschnittlichen Geschwindigkeit für die jeweilige Tageszeit und die betreffende Strecke wird dann der Abstand in einen Zeitwert umgerechnet. Dieser Wert, der Countdown bis zur Abfahrt, wird u.a. für Fahrgastinfo-Säulen, Abfahrtsmonitore und die Fahrplanauskunft herangezogen. Die Entfernung eines Fahrzeuges wird also in Minuten angegeben. Ändert sich die Position eines Fahrzeuges aus irgendeinem Grund nicht - etwa weil das Verkehrsaufkommen besonders stark ist oder andere Umstände die Weiterfahrt verzögern - ändert sich auch die Entfernung zur Haltestelle nicht. Der angezeigte Countdown bleibt somit gleich. 

Rechte und Pflichten als Fahrgast

Grenzüberschreitende Fahrten

Verloren/Gefunden

Werbeschaltungen/Kooperationen

Fahrrad

  • Fahrräder, Falträder, Scooter: Welche Regeln gelten bei einer Mitnahme in Bus und Bahn?

    Bahn: Falträder und Scooter können in gefaltetem Zustand (dann gelten sie als Handgepäck) gratis transportiert werden. Für Fahrräder, die nach den Beförderungsbedingungen der Schienenverkehrsunterehmen transportiert werden, werden Tages-, Wochen-, Monats- und übertragbare Jahreskarten ausgegeben. Diese Verbundfahrscheine berechtigen zur Mitnahme von jeweils einem Fahrrad in den dafür ausgewiesenen Nahverkehrszügen im Geltungsbereich des VVV (siehe jeweils gültiger Fahrplan). 

    Bus: Für die Beförderung von Fahrrädern auf Buslinien gelten gesonderte Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen. Die Fahrradmitnahme im Bus ist ausnahmslos verboten. Die Fahrradmitnahme am Bus ist nur möglich, wenn dieser über einen Heckträger bzw. Fahrradanhänger verfügt. Die für Bus und Bahn gültige Fahrrad-Tageskarte kostet 7 Euro. Fahrräder, die aufgrund ihres Gewichts oder ihrer Abmessungen für Fahrradheckträger oder Fahrradanhänger nicht geeignet sind (z.B. Sonderfahrräder, Fahrräder über 27,5 Zoll etc.) können nicht befördert werden, sofern auf einzelnen Linien nichts Anderweitiges definiert ist. Dies gilt auch für E-Bikes. 

    Weitere Infos hier

  • Was ist eine VMOBIL Radbox und wie kann ich sie buchen?

    VMOBIL Radboxen sind einfach zu bedienende geschlossene Radabstellplätze, die Ihr Rad bestens schützen. Sie sind aus hochwertigem feuerverzinkten und pulverbeschichteten Stahl hergestellt und mit einem elektronischem Schließsystem versehen. Jede Box ist eine Einzelbox und kann separat gebucht und bedient werden. Mit E-Lademöglichkeit, Innenbeleuchtung und Stauraum für Helm und Regenbekleidung sind sie hochwertige Fahrradgaragen direkt am Bahnhof. 

    Schrittweise werden Bahnhaltestellen in Vorarlberg mit den neuen VMOBIL Radboxen ausgestattet. Aktuell (Stand Jänner 2023) gibt es VMOBIL Radbo-Anlagen in folgenden Gemeinden:

    • Altach
    • Hohenems
    • Lauterach
    • Lauterach Unterfeld
    • Lustenau
    • Rankweil
    • Schlins-Beschling

    So nutzen Sie die VMOBIL Radbox: 

    • Als Klimaticket VMOBIL-Besitzer:in registrieren Sie sich zunächst im VMOBIL Kundenportal, wählen das Modul VMOBIL Radbox und Ihre Jahreskarte wird dadurch zur VMOBIL Card. Anschließend buchen Sie auf der Buchungsplattform die gewünschte VMOBIL Radbox für einen beliebigen Zeitraum: tage-, wochen-, oder jahresweise. Während der Buchungsdauer können Sie die Radbox so oft öffnen und schließen wie Sie möchten. Zum Öffnen Ihrer VMOBIL Radbox können Sie dann stets Ihr Klimaticket VMOBIL verwenden, die nun Öffi-Jahreskarte und Radbox-Schlüssel in einem ist. 
    • Kund:innen, die keine Jahreskarte besitzen, registrieren sich direkt auf der Buchungsplattform und erhalten dann per Mail einen Code, mit dem sich die Radbox ebenfalls öffnen lässt. 

    Die VMOBIL Radbox: So geht's

  • Wo finde ich eine Übersicht zu den beschilderten Radrouten in Vorarlberg?

    Eine Radroutenübersicht findest du hier

  • Wie viele Radwege gibt es in Vorarlberg? Wo finde ich diese?

    Derzeit gibt es über 1000 Kilometer Radrouten in Vorarlberg, ca. die Hälfte davon ist auch beschildert. Wo genau, findest du hier

  • Wo finde ich Radtourentipps?

    Zum Beispiel bei Velotal Rheintal.

    Alle beschilderten Radrouten in Vorarlberg hier

  • Gibt es Leihräder in Vorarlberg?

    Neben mehrere private Anbietern gibt es ab September 2023 das VMOBIL Lab Leihrad in Lustenau. Mehr Infos dazu findest du hier. Mit fairvelo gibt es außerdem einen Anbieter, bei dem du kostengünstig E-Transporträder per App buchen und nutzen kann. Informiere dich bitte in deiner jeweiligen Region!

VMOBIL Lab Leihrad

  • Was ist ein VMOBIL Lab Leihrad?

    Derzeit gibt es zwei VMOBIL Lab Leihrad Standorte. Am Bahnhof Lustenau stehen seit September 2023 acht VMOBIL Lab Leihräder zur Verfügung. Am Bahnhof Dornbirn gibt es seit Juni 2024 vier VMOBIL Lab Leihräder. Sie stehen in den gekennzeichneten Radboxen als Mobilitätslösung im Testbetrieb zur Verfügung. Ob in die Arbeit, zu einem Geschäftstermin, zum Einkaufen oder für Ausflüge in der Freizeit: Die Leihräder bieten Nutzer:innen die Möglichkeit, schnell und unkompliziert vom Bahnhof Lustenau bzw. Dornbirn an ihr Ziel & wieder retour zu kommen.

  • Was ist ein VMOBIL Lab?

    Ein VMOBIL Lab ist eine Mobilitätslösung im Testbetrieb. Lab steht dabei für Labor. Mit dem Tool entwickeln wir neue Mobilitätsangebote für räumlich abgegrenzte Gebiete und/oder für einen definierten Personenkreis. Damit können wir Angebote und Produkte entwickeln und im Echtbetrieb testen. Langfristig können dabei auch VMOBIL Standardmobilitätsprodukte entstehen, die so systematisch zu einem gesamtheitlichen VMOBIL Mobilitätsangebot beitragen. 

  • Welche Vorteile bietet mir das VMOBIL Lab Leihrad?
    • Zusätzliche, klimafreundliche Möglichkeit vom Bahnhof aus Lustenau zu erkunden und mein Ziel zu erreichen - Bewegung an der frischen Luft inklusive.
    • Optimale Kombination von Öffis und Rad, ohne dieses immer im Zug mitnehmen zu müssen 
    • Kostengünstiges Angebot, mit Klimaticket VMOBIL / Österreich noch günstiger 
    • Spontane Buchung oder Reservierung im Vorhinein 
    • 24 Stunden Verfügbarkeit in den VMOBIL Radboxen am Bahnhof Lustenau (Hagstraße und Bahngasse) und Bahnhof Dornbirn (Poststraße)
    • Buchung nach Bedarf im 3 Stunden- oder Tagestarif
       
  • Warum gibt es das VMOBIL Lab Leihrad momentan nur in Lustenau und Dornbirn?

    Da das Angebot als VMOBIL Lab entwickelt wurde, wird es in einer ersten Phase nur an zwei Vergleichsstandorten angeboten. Aufbauend auf den Ergebnissen können weitere Standorte folgen.

  • Wer finanziert das VMOBIL Lab Leihrad?

    Das VMOBIL Lab Leihrad Projekt in Lustenau und Dornbirn wird vom Verkehrsverbund Vorarlberg und der jeweiligen Gemeinde finanziert.

  • An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen oder Anregungen zum VMOBIL Lab Leihrad habe?

    Hauptansprechpartner bei allen Fragen und Anregungen zu den VMOBIL Radboxen ist die Verkehrsverbund Vorarlberg GmbH.
    Verkehrsverbund Vorarlberg GmbH
    Bahnhofstraße 40
    A-6800 Feldkirch
    Tel.: +43 (0)5522 83951
    E-Mail: radbox(at)vmobil.at

  • Wie ist die Ausstattung des VMOBIL Lab Leihrad?
    • Rahmenhöhe: 51 cm
    • Einstieg: tief
    • Sattel: Individuell anpassbar
    • 3-Gang Schaltung (Nabenschaltung)
    • Felgen- und Rücktrittbremse
    • Nabendynamo
    • max. zulässiges Gewicht Leihrad: 120 kg (Fahrer inkl. Gepäck)
    • max. zulässiges Gewicht Korb: 5 kg
    • Gewicht des Leihrades: 16,9 kg
    • Handyhalterung

    Vor der Fahrt musst du dich mit der allgemeinen Funktionsweise des Leihrades vertraut machen (z.B. Rücktrittsbremse). Die Sitzhöhe kannst du ganz einfach mit dem Schnellspanner am Sattel einstellen.

  • Wie nutze ich die Handyhalterung am VMOBIL Lab Leihrad?

    Die Handyhalterung kannst du fürs Routing verwenden. Sie lässt sich individuell an die Größe deines Handys anpassen, indem du das Rädchen seitlich herausziehst und drehst. Du bist selbst für die sachgemäße Benützung verantwortlich. Der VVV haftet für keinerlei Schäden, die durch die Benutzung der Handyhalterung entstehen.

  • Muss ich mich für die Verwendung des VMOBIL Labs Leihrad registrieren?
    • Für Besitzer:innen eines Klimaticket VMOBIL / Klimaticket Österreich, die von günstigeren Preisen profitieren möchten: 
      • Logge dich im VMOBIL Kundenportal ein bzw. registriere dich erstmalig unter: vmobil.at/kundenportal
      • Füge das Modul VMOBIL Radbox hinzu
      • Jetzt erscheint der Punkt „Jetzt VMOBIL Radbox buchen“. Hier wirst du automatisch zur Radbox-Buchungsplattform vmobil.at/radbox weitergeleitet.
      • Unter „Box suchen und buchen“ findest du das VMOBIL Lab Leihrad. Hier kannst du dein Leihrad für 3 Stunden oder gleich den ganzen Tag buchen.
      • Dein Leihrad findest du in der VMOBIL Radbox. Während der Buchungsdauer kannst du deine VMOBIL Radbox mit deinem Klimaticket VMOBIL / Klimaticket Österreich so oft öffnen und schließen, wie du möchtest. 
      • Bitte bringe das Leihrad vor Ablauf deiner Buchung wieder in die VMOBIL Radbox zurück und schließe es ab. 
      • Für unterwegs ist das Leihrad mit einem eigenen Schloss ausgestattet. Schließe das Rad immer an einem Objekt (z.B. Fahrradständer) am Rahmen an. 
    • Für Kund:innen ohne Klimaticket VMOBIL
      • Kund:innen, die kein Klimaticket VMOBIL besitzen, registrieren sich direkt auf der VMOBIL Radboxen-Buchungsplattform vmobil.at/radbox
      • Buche dein VMOBIL Leihrad für 3 Stunden oder gleich den ganzen Tag. 
      • Dein Leihrad findest du in der VMOBIL Radbox. Zum Öffnen deiner VMOBIL Radbox erhältst du per E-Mail einen viertstelligen Code, mit dem sich die VMOBIL Radbox öffnen lässt. Während der Buchungsdauer kannst du deine VMOBIL Radbox so oft öffnen und schließen, wie du möchtest.
      • Bitte bringe das Leihrad vor Ablauf deiner Buchung wieder in die VMOBIL Radbox zurück und schließe es ab. 
  • Wie kann ich ein VMOBIL Lab Leihrad buchen?

    Unabhängig von deiner Registrierungsvariante wählst du im Loginbereich unter Box suchen und buchen den Standort, an dem du gerne buchen würdest aus und folgst dem weiteren Buchungsprozess. 
    Anschließend kannst du deine Buchung direkt im Bestellprozess mittels PayPal oder Kreditkarte bezahlen. Die Miete muss im Vorhinein für den gesamten Buchungszeitraum bezahlt werden.
    Nach erfolgreicher Zahlung erhältst du deine persönlichen Zugangsdaten per E-Mail und kannst dein gebuchtes VMOBIL Leihrad vor Ort nutzen.

  • Wie kann ich das VMOBIL Lab Leihrad vor Ort nutzen?

    Dein Leihrad findest du in den VMOBIL Radboxen. Nach erfolgreicher Buchung einer VMOBIL Radbox kannst du die gebuchte Box (ca. 3 Minuten nach vollendeter Buchung) öffnen (Je nach Öffnungsmedium mit Klimaticket oder PIN-Code) und dein VMOBIL Lab Leihrad entnehmen. Schließe nach der Entnahme des Leihrads die VMOBIL Radbox wieder. Du musst die Box stets verschlossen halten, auch wenn darin kein Leihrad abgestellt ist.

    Das Leihrad muss immer korrekt und sicher mit dem zur Verfügung gestellten Schloss inner- und außerhalb der Radbox abgeschlossen werden. Außerhalb der Radbox muss das Leihrad mit dem Zahlenschloss an einem Objekt (z.B. Radständer) abgeschlossen werden. Den dafür notwendigen vierstelligen Zahlencode findest du im Bestätigungsmail der Buchung (Betreff: Zugangsdaten zu deiner Buchung)

  • Was muss ich vor der Fahrt mit dem VMOBIL Lab Leihrad beachten?

    Vor der Fahrt musst du dich mit der allgemeinen Funktionsweise des Leihrades vertraut machen (z.B. Rücktrittsbremse). Die Sitzhöhe kannst du ganz einfach mit dem Schnellspanner am Sattel einstellen.

    Überprüfe das Leihrad vor Fahrtantritt auf Verkehrssicherheit, Funktionstüchtigkeit und Mängel (v.a. das Festsitzen aller sicherheitsrelevanten Schrauben, der ordnungsgemäße Zustand des Rahmens, des Lenkers und des Sattels, der Reifenluftdruck, die Funktionstauglichkeit der Lichtanlage sowie des Bremssystems) Wenn zu Beginn der Nutzung ein technischer Mangel vorliegt, der die Verkehrssicherheit offensichtlich beeinträchtigen könnte, oder ein solcher während der Nutzung auftritt, melde dies unverzüglich dem Verkehrsverbund Vorarlberg über die E-Mailadresse: radbox@vmobil.at. Beende die Nutzung des Leihrads sofort und bringe es in die dafür vorgesehene Radbox zurück. 

  • Wo finde ich den Zahlencode für das Kettenschloss?

    Den dafür notwendigen vierstelligen Zahlencode findest du im Bestätigungsmail der Buchung (Betreff: Zugangsdaten zu deiner Buchung).

  • Was passiert, wenn das VMOBIL Lab Leihrad zu spät oder nicht zurückgebracht wird?

    Bring dein gebuchtes Leihrad zum Ablauf der Nutzungsdauer rechtzeitig in die Anlage zurück. Solltest du dieser Pflicht nicht nachkommen, sind wir berechtigt, eine Verspätungsgebühr von 50€ einzuziehen. Nach 24h nicht erfolgter ordnungsgemäßer Rückgabe des Leihrades behalten wir uns vor eine Strafanzeige zu schalten. Bei wiederholter Überschreitung der Mietdauer kann dein Account für 30 Tage gesperrt werden.

    Bei nicht erfolgter Rückgabe über 48 Stunden, fahrlässig herbeigeführtem Verlust oder nachweislicher grober Beschädigung des Leihrads, kann als Vertragsstrafe ein Betrag von 500,-- € in Rechnung gestellt werden. Die Geltendmachung eines allfällig darüberhinausgehenden zusätzlich entstandenen Schadens bleibt davon unberührt. 

  • Welchen Vorteil habe ich, wenn ich mein Klimaticket VMOBIL zur Öffnung meiner VMOBIL Radbox verwende?

    Nutzt du dein Klimaticket VMOBIL für die Buchung der VMOBIL Radbox profitierst du automatisch vom günstigeren Preis. Alle Informationen zu den Preisen findest du hier

Carsharing