Parkraummanagement startet im Mai Diesen Text vorlesen lassen

Hard setzt Parkraummanagement der plan b Region um

Zugeparkte Parkflächen, wildes Parken in den Seeanlagen und Dauerparker im Zentrum sind in Hard keine Seltenheit. Die Einführung von bewirtschafteten Parkplätzen und Kurzparkzonen wurde deshalb von der Gemeindevertretung im November 2017 beschlossen - in Abstimmung mit den weiteren plan b-Gemeinden und der Gemeinde Lustenau. Alle Gemeinden sind von ähnlichen Problemen betroffen und werden ebenfalls eine Parkplatzbewirtschaftung einführen bzw. diese ausweiten.

Ziele des Parkraummanagements
- Verursachergerechte Aufteilung der enormen Kosten, welche die Gemeinden im Zusammenhang mit der Errichtung und Erhaltung von Parkflächen zu tragen haben, auf alle Nutzer der Parkflächen.
- Bessere Verfügbarkeit von knappen Parkplätzen im Ortszentrum
- Bessere Lenkung und Verlagerung des Verkehrs
- Verbesserung der Verkehrssicherung und der Aufenthaltsqualität

90 Minuten gratis parken
In der Gemeinde Hard startet das Parkraummanagement im Mai, sobald die entsprechenden Beschilderungen an den Einfahrten zu den Parkzonen angebracht sind. Damit Harderinnen und Harder tägliche Besorgungen wie Einkaufen oder Arztbesuche weiterhin bequem erledigen können, bleibt das Parken in den ersten 90 Minuten kostenfrei. Wichtig ist aber, dass der Abstellzeitpunkt des Fahrzeuges stets klar kundgemacht wird. In den Kurzparkzonen ist dies mit einer Parkscheibe möglich, auf den gebührenpflichtigen Parkplätzen mittels Parkschein und Handyparken bzw. bei einer Parkdauer von maximal 90 Minuten auch mittels Parkscheibe.

Alle Infos zum Parkraummanagement in Hard auf der Webseite der Gemeinde: www.hard.at/de/parkraummanagement/

 

  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler