Gemeinsam Klima schützen und mit dem Klimawandel umgehen Diesen Text vorlesen lassen

Hohe Temperaturen, starke Niederschläge, Stürme, mehr Hitzetage: Der Klimawandel ist auch bei uns deutlich spürbar. Ergänzend zu anderen Klimaschutz-Maßnahmen arbeiten die sechs plan b-Gemeinden in den kommenden Monaten ein regionales Klimawandel-Anpassungskonzept aus.plan b-Region

Hohe Temperaturen, starke Niederschläge, Stürme, mehr Hitzetage: Der Klimawandel ist auch bei uns deutlich spürbar. Ergänzend zu anderen Klimaschutz-Maßnahmen arbeiten die sechs plan b-Gemeinden in den kommenden Monaten ein regionales Klimawandel-Anpassungskonzept aus. Das KLAR! Förderprogramm des Klima- und Energiefonds Österreich unterstützt sie dabei.


Der Klimawandel ist angekommen: Hitze, rasche Temperaturwechsel oder Starkregenereignisse lassen erahnen, dass wir unser Leben anpassen werden müssen. In Vorarlberg soll die Durchschnittstemperatur übers Jahr um 1,2 bis 1,4 °C steigen. Zusätzlich zum Klimaschutz – hier nehmen übrigens die Menschen in den plan b-Gemeinden speziell im herausfordernden Bereich Mobilität österreichweit eine Vorreiterrolle ein – braucht es daher Anpassungen in verschiedenen Bereichen. Gemeinden und Land bauen beispielsweise seit Jahren das Wasserversorgungsnetz und den Hochwasserschutz konsequent aus, öffentliche Gebäude werden möglichst nachhaltig gebaut oder saniert.


Regionales Konzept für die Klimawandelanpassung
Ergänzend arbeiten die sechs plan b-Gemeinden Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach, Schwarzach und Wolfurt derzeit an einem regionalen Klimawandel-Anpassungskonzept. Klimafitte Natur und Infrastruktur, Abkühlplätze, beschattete Bushaltestellen und Wartebereiche sind hier ebenso Thema wie klimafittes Bauen oder der Katastrophenschutz. Eine große Rolle spielt auch die Bewusstseinsbildung: Klimaschutz und Klimawandelanpassung gehen uns alle an, jede und jeder kann hier Beiträge leisten.
Der Österreichische Klima- und Energiefonds unterstützt die Region über das KLAR! Förderprogramm mit finanziellen Mitteln und Knowhow und vernetzt auf nationaler Ebene. Im Land selbst arbeiten die plan b-Gemeinden auch in diesem Thema mit anderen Regionen und mit dem Land Vorarlberg eng zusammen.

plan b-Region

Überblick über die Region
Quelle: Landeshauptstadt Bregenz


Sich informieren, mitgestalten und tun
Am 19. Sep. 2019 laden die plan b-Gemeinden ins Vereinshaus in Wolfurt ein: Unter dem Titel „Unsere Region im Klimawandel" gibt es Informationen und Berichte zum aktuellen Status, auch mögliche Handlungsfelder und Maßnahmen zum regionalen Klimawandel-Anpassungskonzept stehen zur Diskussion. Hier sind Ideen und Möglichkeiten gefragt, was sich für unser Klima tun lässt – auf privater Ebene genauso wie in Gemeinde und Region. Ergänzend dazu veranstaltet der Verein ÖKOPROFIT am 23. September im Landesmuseum in Bregenz einen Workshop für Betriebe zum Thema Hitze – „Hitzestress – wie cool ist Ihr Unternehmen?"


plan b: Regionales Engagement auch im Klimawandel
Die plan b-Gemeinden engagieren sich seit vielen Jahren mit verschiedensten Impulsen und Aktivitäten für nachhaltiges und umweltfreundliches Handeln in der Region. Infrastruktur, bewusste Mobilität, Energiesparen oder der Schutz von Landschaft, Natur und Ressourcen sind nur einige der Bausteine dafür. Das KLAR!-Programm ist hier eine willkommene Ergänzung, um die hohe Lebensqualität in der Region zu erhalten und weiter zu verbessern.


Weitere Informationen bei Ihrer Gemeinde.

 

Veranstaltungshinweis

Unsere Region im Klimawandel – Situation, Impulse, Maßnahmen
Donnerstag, 19. September, 19.00 Uhr, Vereinshaus Wolfurt

Hitzestress: Wie cool ist Ihr Unternehmen? Ökoprofit-Veranstaltung
Montag, 23. September, 14.00 Uhr, Vorarlberger Landesmuseum, Bregenz

 

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler